Füllungstherapie

Hierbei wird unterschieden in direkte Füllungen, also solche die direkt im Patientenmund hergestellt werden, und indirekten Füllungen. Diese werden nach einem Abdruck im Labor gefertigt.

Die direkten Füllungen werden für kleine bis mittelgroße Defekte im Zahn angewandt. Im Moment sind die am Meisten eingesetzten Füllungswerkstoffe die Kunststoffe (Composites). Diese Gruppe ist außerordentlich vielfältig in ihrer Zusammensetzung, Qualität, Ästhetik und Verarbeitungsweise.

Kunststofffüllung

Abb.: Kunststofffüllug

Für indirekte im Labor hergestellte Füllungen (Inlays), stehen uns Gold- oder Keramikinlays zur Verfügung. Natürlich bietet uns Keramik hierbei die ästhetisch schönere Variante. Der Anwendungsbereich von Inlays ist bei mittelgroßen Defekten anzusiedeln.

Goldinlay

Abb.: Goldinlay 

Keramik Inlay

Abb.: Keramikinlay